Skip to main content

Aufstiegsrunde Oberliga Westfalen Frauen

     Spielbetrieb  

Die Vereine in der Oberliga Westfalen haben den Wunsch geäußert, die Entscheidung über den Aufstieg in die 3. Liga in den Sporthallen zu treffen…

Aus diesem Grund hat am Dienstag, 1. Juni ein virtuelles Treffen der drei Vereine SC DJK Everswinkel, LIT TRIBE 1912 und HSG Schwerte-Westhofen zusammen mit den Spielleitenden Stellen des HV Westfalen stattgefunden. Im Rahmen dieser Besprechung wurden die Eckdaten für die Aufstiegsspiele festgelegt und auch der Spielplan ausgelost. Es soll in einer Einfachrunde im Modus „Jeder gegen Jeden“ am 23., 25. und 27. Juni gespielt werden. Der Spielplan ist hier zu finden...

Zur Sicherheit aller Beteiligten ist das vom DHB für die 3. Liga herausgegebenen Testkonzept einzuhalten. Hier ist festgelegt, dass am Spielort alle aktiv am Spielgeschehen Beteiligte vom Heimverein getestet werden. Die Heimvereine werden darüber hinaus ihre Hygienekonzepte mit den jeweiligen Halleneignern abstimmen.

Bernd Kuropka (stv. Vorsitzender der Technischen Kommission und Spielleitende Stelle der Aufstiegsrunde): „Wir sind uns bewusst, dass der ausdrückliche Wunsch der Vereine, den Aufstieg sportlich in den Hallen zu regeln, nicht einfach umzusetzen ist. Die Voraussetzungen in den einzelnen Gebieten in Westfalen sind doch sehr unterschiedlich. Dennoch haben wir mit den getroffenen Absprachen einen ersten Schritt auf dem Weg zurück in die Halle gemacht.“

Andreas Tiemann (Vize-Präsident Spieltechnik): „Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, bis wir Ende Juni tatsächlich spielen können. Allen Beteiligten ist klar geworden, dass wir auch eine Portion Glück benötigen, damit wir die Spiele wie besprochen austragen können. Gleichwohl freue ich mich, dass die Videokonferenz sehr harmonisch unter den drei Vereinen abgelaufen ist. Das zeigt wieder einmal, dass ‘miteinander reden‘ besser als ‘übereinander reden‘ ist.“

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal