Zum Hauptinhalt springen

Auswahlmannschaften holen Turniersieg beim EWE-Cup 2022

     Talentförderung  

Für unsere Nachwuchs Talente geht ein erfolgreiches Wochenende zu Ende. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen konnten beim EWE-Cup 2022 in Bremervörde den Turniersieg einfahren.

„Das Turnier war ein guter Einstieg für die kommenden Herausforderungen und auch für die DHB-Sichtung 2023.“  -  Landestrainer Zsolt Homovics

Bereits am Freitag reisten die Mannschaften der weiblichen Jugend 2008 und der männlichen Jugend 2007 nach Niedersachen, um in den folgenden Tagen am Turnier teilzunehmen. Für das weibliche Team rund um das Trainer Trio Kornelia Kunisch, Harald Fuchs und HVW-Präsident Wilhelm Barnhusen ging es am Samstag in aller Frühe gegen den Hamburger Handballverband los. Nach einem gelungenen Auftakt folgten im Verlaufe des Tages weitere Partien gegen den HV Schleswig-Holstein und den HV Niedersachen. Auch hier konnten sich die Mädels als Sieger durchsetzen und starteten somit mit besten Voraussetzungen in den zweiten Turniertag. Hier standen die Teams aus Bremen und Niederrhein auf dem Spielplan. Doch auch diese Spiele meisterten die weiblichen Talente mit viel Motivation und Spielfreude. Damit schloss die weibliche Jugend das Turnier ohne Punktverlust auf dem ersten Platz ab.

Auch die Jungen des HV Westfalen legten einen gelungenen Start beim EWE-Cup 2022 hin. Die Mannschaft von Holger Strohmeyer, Norbert Potthoff und Landestrainer Zsolt Homovics setze sich am ersten Turniertag gegen die Auswahlmannschaften aus Hamburg und Niederrhein durch. Zwar musste man im Spiel gegen die niedersächsischen Talente eine Niederlage hinnehmen, doch auch das sollte den darauffolgenden Spieltag nicht trüben. Dort starteten die Jungen mit einem Sieg gegen das Team aus Bremen und schlossen später das Turnier mit einem weiteren Sieg gegen den HV Schleswig-Holstein ab. Mit nur einer Niederlage konnten demnach auch die männlichen Talente ein erfolgreiches Wochenende mit dem Turniersieg krönen.

„Es ist schön, dass sowohl die Jungen als auch die Mädchen gewonnen haben. Aber trotzdem haben wir noch viel individuelles Entwicklungspotenzial für die kommenden Monate“, resümierte HVW-Landestrainer Homovics das Turnier. „Das Turnier war ein guter Einstieg für die kommenden Herausforderungen und auch für die DHB-Sichtung 2023.“ (MH)

 

Westfalen W2008: Blißenbach (HSV Minden-Nord), Bolte (HSC Haltern-Sythen), Brandt (BVB 09 Dortmund), Hoeper (SC DJK Everswinkel), Kehrmann (HSG Blomberg-Lippe), Kinzel (BVB 09 Dortmund), Martens (SC DJK Everswinkel), Mueller (BVB 09 Dortmund), Pottebaum (BVB 09 Dortmund), Seele (HSV Minden-Nord), Stockmann (BVB 09 Dortmund), Wachtel (HSG Blomberg-Lippe), Wiesner (TV Emsdetten), Zarbock (VfL Herford e.V.)

 

Westfalen M2007: Borkowksi (HLZ Ahlener SG), Dangel (HSG Handball Lemgo), Dogan (HSG Handball Lemgo), Gerling (TSV GWD Minden), Horn (HLZ Ahlener SG), Horstkötter (TSV GWD Minden), Kamp (TV Emsdetten), Kubes (TV Emsdetten), Puehse (HSG Handball Lemgo), Stypinski (HSG Handball Lemgo), Sundermann (HSG Handball Lemgo), Westerbeck (JSG LIT 1912)

 

Spielplan Jungen:

Hamburg : Westfalen                     21-25

Westfalen : Niederrhein                 24-16

Niedersachsen : Westfalen          29-21

Westfalen : Bremen                         27-23

Schleswig-Holstein : Westfalen   13-22

 

Spielplan Mädchen

Hamburg : Westfalen                      18-25

Westfalen : Schleswig-Holstein    29-23

Niedersachsen : Westfalen            22-23

Westfalen : Bremen                          27-19

Niederrhein: Westfalen                 22-28

 

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal