Zum Hauptinhalt springen

Das neue Präsidium des Handballverbandes Westfalen ist gewählt

Erstellt von Wilhelm Barnhusen  |        HV Westfalen  

Liebe Handballerinnen und Handballer in Westfalen, nachdem ich beim HV Tag am letzten Samstag auch für mich völlig überraschend zum HV Präsidenten gewählt worden bin wende ich mich nun erstmals in dieser Funktion an Euch. Ich bedanke mich ganz herzlich für die breite Zustimmung, die ich direkt und in den sozialen Netzwerken für meine neue Tätigkeit erfahren habe.

Aber der Reihe nach. Wie kam es dazu, dass mich die Versammlung zum Präsidenten wählte?

Der Ablauf am 4.6. begann ganz normal, der Tagesordnung entsprechend. Uli Copar erläuterte seinen Finanzbericht. Michael Neuhaus gab seinen Bericht als Präsident mündlich. Er wies auf die Erfolge hin, die das Präsidium in den letzten drei Jahren erreicht hatte, erwähnte die beiden Umzüge bis hin zur neuen Geschäftsstelle im Martin-Schmeißer-Weg und betonte, dass der Verband in der Zukunft erreichen muss, dass mehr hauptamtliche Kräfte eingestellt werden können. Michael Neuhaus sprach aber auch die Dinge an, die nicht so gut gelaufen waren. Er forderte mehr Achtung vor dem Umgang miteinander ein und betrachtete auch seine Arbeit kritisch. Er kündigte an, seine weiteren Aufgaben beim DHB und im Lehrstab aufzugeben, um in Zukunft mehr Zeit für das Präsidentenamt zu haben.

Anschließend übernahm Dieter Stroband als Versammlungsleiter die Führung des Verbandstages.

Bei dem Tagesordnungspunkt Aussprachen zu den Berichten der einzelnen Ressorts gab es keine Wortmeldung. Dem Vorstand wurde einstimmig die Entlastung ausgesprochen. Als Michael Neuhaus als einziger Kandidat für das Präsidentenamt vorgeschlagen wird, beantragt ein Mitglied der Versammlung geheime Wahl. Michael Neuhaus wird mit 37 : 27 erneut zum Präsidenten gewählt. Er nimmt die Wahl allerdings nicht an.

Nun mussten neue Kandidaten gefunden werden. Sebastian Elberg, Vorsitzender des Kreises Hellweg, und Wilhelm Barnhusen, stellvertretender JA Vorsitzender, wurden vom Plenum zur Wahl vorgeschlagen. Mit 51 : 14 Stimmen ging das Ergebnis deutlich für mich aus.

Nun war ich plötzlich Präsident und musste die Versammlung leiten, ohne mich darauf vorbereitet zu haben. Mit Hilfe vor allen Dingen von Rainer Jahnke, der sich als VP- Recht nicht wieder zur Wahl stellte, konnte der Verbandstag dann zügig weiter geführt werden.

Die weiteren Präsidiumsmitglieder sind: VP Finanzen, Ulrich Copar, VP Recht Prof. Dr. Marcel Machill, VP Spieltechnik Andreas Tiemann und VP Jugend Carsten Korte (schon auf dem Jugendtag gewählt).

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die in den letzten drei Jahren die Arbeit im HV an vorderster Front ausgeführt haben. Besonderer Dank gilt den ausscheidenden Präsidiumsmitgliedern Rainer Jahnke und Michael Neuhaus.

Neben vielen Ehrungen wurden Walter Kraft, Rainer Jahnke und Paula Beimesche zu Ehrenmitgliedern des Verbandes ernannt.

Für meine Amtszeit wünsche ich mir Offenheit von allen Seiten. Sagt mir, wenn Euch etwas nicht passt. Nur im Dialog können wir etwas ändern und den Handball nach vorne bringen.

Ich bin guten Mutes

W. Barnhusen

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal