Zum Hauptinhalt springen

Der Countdown zum Deutschland-Cup 2022 läuft

     Talentförderung  

Nachdem das Turnier die letzten Jahre ausfallen musste, steht der Deutschland-Cup erstmals wieder an. Die männliche Jugend des Jahrgangs 2005 spielt vom 12.- 14. April in Berlin, um den Titel als beste Landesauswahlmannschaft. Eine Woche später vom 22.- 24. April 2022 gastiert die weibliche Jugend 2006 in Sindelfingen und Umgebung.

Beim Deutschland-Cup stehen sich die besten Talente der Landesverbände gegenüber. Auch dieses Jahr gehen sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen 16 Mannschaften an den Start. Zunächst treten die Teams in einer Vorrunde, bestehend aus vier 4-er Gruppen, gegeneinander an. Dabei werden die ersten beiden Teams jeder Staffel im Viertelfinale stehen. Die Drittplatzierten spielen um die Plätze 9 bis 12, die Gruppenvierten um die Plätze 13 bis 16.


Unsere männliche Jugend spielt in der Staffel D gegen die Landesverbände aus Bayern, Bremen und Schleswig-Holstein. Die Mädchen starten ebenfalls in der Staffel D neben den Nachwuchs-Talenten aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Thüringen.


Zum ersten Mal in der Geschichte des Deutschland Cups werden alle Spiele Live und On Demand unter https://solidsport.com/deutschland-cup verfügbar sein. Der Liveticker zu den einzelnen Spielen ist hier zu finden!


Zum Abschluss wünscht der Handballverband Westfalen allen Teilnehmenden viel Spaß beim Deutschland-Cup. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass es ein erfolgreiches und verletzungsfreies Turnier wird.



Der männliche Kader des HV Westfalen beim Deutschland-Cup 2022:
TW: Jona Fabien Koch (JSG LIT 1912), Niels Reising (VfL Eintracht Hagen)
Feld: Patrik Blazicko (JSG LIT 1912), Kaspar Böttcher (ASV Hamm), Jan Malte Diekmann (JSG LIT 1912), Bao Nguyen (ASV Hamm), Julian Niedergriese (HSG Handball Lemgo), Niklas Henry Pfalzer (VfL Eintracht Hagen), Frederik Puls (HSG Handball Lemgo), Luca Richter (VfL Eintracht Hagen), Lorenz Ricker (VfL Eintracht Hagen), Mamoudou Sidibe (HSG Handball Lemgo), Felix Sievert (HSG Handball Lemgo), Tjorven Sturhahn (TSV GWD Minden), Leon Throne (HSG Handball Lemgo), Mattis Welle (TSV GWD Minden)

 

Der weibliche Kader des HV Westfalen beim Deutschland-Cup 2022:
TW: Lilli Feer, Tiana Aileen Hoeke (beide HSV Minden-Nord)
Feld: Mia Aufdemkamp (BVB 09 Dortmund), Lara Egeling (BVB 09 Dortmund), Frida Heimann (BVB 09 Dortmund), Lucie Janz (PSV Recklinghausen), Carolin Jaron (HSG Blomberg-Lippe), Emma Kleikemper (BVB 09 Dortmund), Emilie Krumscheid (BVB 09 Dortmund), Felina Menne (BVB 09 Dortmund), Berenike Pauls (BVB 09 Dortmund), Caroline Schierholz (HSG Blomberg-Lippe), Milena Stürenburg (HSG Blomberg-Lippe), Lina Treese (PSV Recklinghausen), Dana Uthes (BVB 09 Dortmund), Lara Wallinger (BVB 09 Dortmund)

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal