Zum Hauptinhalt springen

Die U-Nationalmannschaften starten mit vielen westfälischen Talenten in die neue Saison

     Talentförderung  
wU16:

Erste Maßnahme der weiblichen U16

Der erste reguläre Lehrgang für die neu gebildete weibliche u16-Nationalmannschaft steht an. Das Trainer Duo Carsten Klavehn und Zuzana Porvaznikova nominierten insgesamt 16 Spielerinnen, darunter konnte sich ebenfalls das Dortmunder Talent Frida Heimann einreihen. Das Team wird vom 4. bis 10. Oktober in Hoyerswerda zusammenkommen und nach ein paar Lehrgangstagen weiter ins polnische Zakopane fahren, um dort direkt die ersten Länderspielerfahrungen mitzunehmen.

Nominierung: Frida Heimann (Borussia Dortmund)

 

wU17/18:

U18 mit Regionallehrgängen in Ruit und Hannover

Die weibliche U18-Nationalmannschaft trifft sich zu zwei Regionallehrgängen: Der erste findet derzeit vom 27. bis zum 29. September in Hannover statt, der zweite folgt vom 4. bis zum 6. Oktober in Ruit. Zu den Maßnahmen wurden von Jugend-Bundestrainer Gino Smits und Co-Trainerin Sybille Gruner 19 Spielerinnen für Hannover und 18 Spielerinnen für Ruit eingeladen.

Die Lehrgänge sind die ersten Schritte der DHB-Auswahl nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der vergangenen Europameisterschaft in Montenegro. Perspektivisch geht die Arbeit schon in Richtung U18-Weltmeisterschaft, die vom 3. bis zum 14. August 2022 in Georgien stattfinden wird.

Nominierung für den Regionallehrgang in Hannover: Aurora Kryeziu (HSG Blomberg-Lippe), Paula Trawczynski (Borussia Dortmund), Mia Bomnüter (Borussia Dortmund), Nieke Kühne (HSG Blomberg-Lippe), Merle Albers (Borussia Dortmund), Alina Gaubatz (HSG Blomberg-Lippe)

Nominierung für den Regionallehrgang in Ruit: Lyna Schwarz (Borussia Dortmund)

Reserve: Zoë Krüger (HSG Blomberg-Lippe)

 

wU19/20:

U20 mit erstem Lehrgang in Hennef

Auch die weibliche U20-Nationalmannschaft wird sich vom 4. bis zum 8. Oktober in Hennef zu einem ersten Lehrgang in dieser Saison zusammenfinden. Das Trainer-Team Trainer Andrè Fuhr und Gisa Klaunig nominierte für die Maßnahme insgesamt 18 Spielerinnen. Dieser Lehrgang ist ein erster Vorbereitungsschritt auf die kommende Weltmeisterschaft 2022, die erneut in Slowenien ausgetragen wird.

Nominierung: Emma Hertha (HSG Blomberg-Lippe)

 

                                                                                                                                                                                                              Stand: 28.09.2021

Zurück
Frida Heimann (wU16)

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal