Zum Hauptinhalt springen

Fünf westfälische Talente bei der Jugend-Nationalmannschaft in Kroatien

     Talentförderung  

Der DHB hat die besten deutschen Jugendspielerinnen zu einem Lehrgang der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen. Der Kader bestand aus 16 Spielerinnen, davon waren alleine fünf aus Westfalen Lena Hausherr (4 Tore), Leonie Kockel (5), Mariel Wulf (9), Hanna Kriese (1) und Carlotta Fege (4) alle Spielerinnen des BVB 09 Dortmund. Der Lehrgang fand in Kroatien statt und ging vom 27. bis zum 30. März. Im Anschluss folgten noch zwei Spiele (am 31. März und am 01. April)  gegen die kroatische Auswahlmannschaft. Das erste Spiel wurde mit 36:26 hoch gewonnen. Trainer Maik Nowak (Chef-Bundestrainer Nachwuchs weiblich) hat besonders gefallen, dass die Spielerinnen die harte Vorbereitung im Spiel umsetzten und vor allem im Angriff ein so gutes Spiel machten. Das zweite Testspiel konnten die DHB-Mädchen ebenfalls gewinnen und erreichten durch nur 23 Gegentore ihr Defensivziel. Maik Nowak und DHB-Jugend Co-Trainerin weiblich, Zuzana Porvaznikova, wissen jetzt genau woran sie noch arbeiten müssen und gaben jeder Spielerin „Hausaufgaben“ an die Hand.

Sonia Zander/ Bufdi vom HV Westfalen 04.04.2017

Zurück
Mariel Wulf, Hanna Kriese, Carlotta Fege, Lena Hausherr

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal