Zum Hauptinhalt springen

Neuer Geschäftsführer des Handballverband Westfalen wird Björn Bruckhaus

     HV Westfalen  

Die Nachfolge des im November 2022 ausscheidenden Udo Fricke wird der 26jährige Bonner Björn Bruckhaus. Björn hat seinen Bachelor in Sportmanagement und Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln ebenso absolviert wie den EHF European Handball Manager.

Der zukünftige Geschäftsführer konnte den „Bewerbungsausschuss“ bestehend aus dem geschäftsführenden Präsidium Wilhelm Barnhusen/Sebastian Elberg/ Jan Gerth und dem externen Berater Holger Strohmeyer als arbeitsrechtlichen Berater in 2 Bewerbungsrunden von seinen Fähigkeiten überzeugen.

Björn tritt seine Stellung zum 01. August an und wird bis November die Geschicke des HV Westfalen zusammen mit dem Geschäftsstellenleiter Udo Fricke leiten, sodass ein fließender Übergang in der Geschäftsführung
gewährleistet ist.

Der „Neue“ wird sich auf dem Verbandstag am 11. Juni selbst vorstellen und auch im Rahmen eines der nächsten WH in einem Interview Rede und Antwort stehen.

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal