Skip to main content

AOK-Star-Training mit Clara Woltering

     Jugend  

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe ‘AOK-Star-Training’ fand in der Brenschengrundschule in Witten die Handballtrainingseinheit statt. Von insgesamt über 2000 Bewerbungen für das Startraining war diese Grundschule eine von 23 Schulen, welche so ein Training für sich gewinnen konnte. Zusammen mit Clara Woltering, ehemalige Nationalspielerin und 2-fache Championsleague-Siegerin, sowie Willi Barnhusen, Präsident des HV Westfalen, und Zsolt Homovics, Landestrainer, haben 39 Kinder eine Trainingseinheit in der Sporthalle der Schule abgehalten. Nach erster Ballgewöhnung kam es schnell zu den ersten Wurf- und Passübungen. Auch nach anfänglichen Schwierigkeiten meisterten die Kinder, welche größtenteils zum ersten Mal einen Handball in der Hand gehalten haben, schnell die Übungen und Spiele. Wenn es mal nicht klappte, halfen sofort die „Experten“ mit ihren Fachkenntnissen und Erfahrungen. Die Kinder lernten mit Spaß und Eifer und kamen so schnell zu Erfolgen. Das Training ging sogar so weit, dass die Kinder sich in ersten kleinen Handballspielen erproben konnten. Während des Trainings wurden die Kinder auch noch von AOK-Maskottchen Jolinchen besucht, welches die Kinder weiter anfeuerte und motivierte. Zusammen mit Nadja Napieralski, Verantwortliche des Startrainings bei brand unit berlin (zuständige Agentur), Kai Manzke (Vertreter der AOK), sowie den Sportlehrern und Helfern des Kooperationsverein TuS Bommern begeisterten unsere Trainer die Kinder für den Handballsport und setzten erste Akzente für eventuell große Handballkarrieren, wie zum Beispiel die von Clara Woltering.

Abschließend gab es dann noch eine Autogrammstunde mit der ehemaligen Nationalspielerin, bei der die Kinder all ihre Fragen loswerden konnten, die sie einem Handballprofi schon immer mal stellen wollten.

Alles in allem war es wieder eine Top-Veranstaltung für unsere Sportart, die allen beteiligten viel Spaß bereitet hat.

Simon Skupin – Bufdi HV Westfalen – 27.06.2019

Zurück