Skip to main content

C-/B-Lizenzfortbildung zum Thema Verletzungsprävention am 16.12.2018 in Ahlen

  |     Qualifizierung

Handball-Power langfristig entwickeln und Verletzungen reduzieren

Eine C-/B-Lizenzfortbildung für Trainer im Jugend- und Seniorenbereich

 

Wer kennt es nicht: 3-4 Bänderrisse pro Saison, 2-3 Spieler mit chronischen Schulterproblemen, nochmal so viele mit Knie- oder Hüftbeschwerden? So eine Saisonbilanz wird in vielen Mannschaften noch als „gute, weitgehend verletzungsfreie Saison“ gepriesen. Aber ist das der richtige Weg?

„Viele Verletzungen im Handball entstehen durch falsches Training! Und kaum ein Trainer ist sich dessen bewusst,“ macht Frederik Neuhaus A-Lizenztrainer und Mitglied des Lehrstabs des HV Westfalen auf ein zentrales Problem des Trainings in vielen Vereinen aufmerksam.

„Es muss ein Umdenken stattfinden!“ Denn bereits durch kleine Veränderungen im Trainingsbetrieb können in allen Alters- und Leistungsklassen deutliche Fortschritte erzielt und gleichzeitig die „Handball-Power“ merklich verbessert werden.

Im Handball-Leistungs-Zentrum Ahlen wurde in den vergangenen drei Jahren zusammen mit Athletiktrainern, Physiotherapeuten, Orthopäden und Sportmedizinern ein umfangreiches und gleichzeitig einfach durchführbares Präventions- und Athletikprogramm entwickelt, welches die Hauptursachen für die häufigsten Verletzungen im Handball signifikant senkt und gleichzeitig die Leistungsstärke der Spielerinnen und Spieler steigert.

 „Seitdem ich dieses Programm in meiner Mannschaft [männliche B-Jugend Oberliga] einsetze, habe ich so gut wie keine Probleme mehr mit Bänderrissen oder Schulterproblemen,“ zieht Frederik Neuhaus eine eindrucksvolle Zwischenbilanz des Programmerfolgs und führt weiter aus: „Ich kann über die gesamte Saison hinweg auf nahezu alle Spieler bauen – im Training wie im Spielbetrieb.“

In der C- und B-Lizenzfortbildung greifen die drei Referenten aus den Bereichen Handball/Athletik und Sportmedizin, dieses spannende Thema auf und verdeutlichen anhand vieler Best-Practice-Beispiele wie mit einfachen Mitteln das Thema Verletzungsprävention und Athletik im Handballtraining zum festen Bestandteil wird.

Die Referenten:

Frederik Neuhaus     DHB A-Lizenz Trainer und Athletik A-Lizenz Trainer

Bernd Allzeit              Orthopäde, Sportmediziner und Facharzt für Chirotherapie

Tobias Salewski         DOSB Athletik-Trainer und Physiotherapeut

 Datum:                                   16.12.2018 – 9:00 – 17:00 Uhr

Ort:                             Handball-Leistungs-Zentrum Ahlen, Henry-Dunant-Weg,   

Kosten:                      90,00€; darin enthalten: Mittagessen und Kaffee/Wasser

Fortbildungsplan:

Uhrzeit

Thema

Referent

09:00 – 09:15

Begrüßung

Referenten-Team

09:15 – 10:30

Theorie:

Verletzungsprävention im Handball neu gedacht

Bernd Allzeit

Orthopäde & Sportmediziner

10:45 – 11:30

Praxis:

Präventionsübungen für den Trainingsalltag und Anwendung des theoretischen Wissens zum langfristigen Leistungsaufbau und -Erhalt.

Bernd Allzeit

Orthopäde & Sportmediziner

11:45 – 12:30

Theorie
Verletzungsprävention in der Trainingspraxis – Wie kann die Integration in den Alltag funktionieren?

Frederik Neuhaus

DHB A-Lizenz Trainer
Athletik A-Lizenz Trainer

12:30 – 13:30

Mittagessen

 

13:30 – 14:45

Theorie:
Bedeutung und Schwerpunkte des Athletik-Trainings zum langfristigen, nachhaltigen Leistungsaufbau im modernen Handball.

Tobias Salewski

DOSB Athletik-Trainer

Physiotherapeut

15:00 – 16:30

Praxis:
Best Practice - Modernes Athletik-Training integriert in den Trainingsalltag

 

Unter anderem mit:

Koordination & Beweglichkeit

Ganzkörperstabilität

Grundlagen Langhanteltraining

Tobias Salewski

DOSB Athletik-Trainer

Physiotherapeut

 

Frederik Neuhaus
DHB A-Lizenz Trainer
Athletik A-Lizenz Trainer

16:30

Fragerunde

 

17:00 

Ende der Fortbildung

 

Teilnehmer Information: Bitte Sportsachen mitnehmen! Den Sinn vieler Übungen erkennt man nur, wenn man sie eigenständig ausführt. Die Intensität der Praxiseinheiten wird gering sein, es geht vorwiegend um Verständnis und die korrekte technische Ausführung der Übungen.

Die Fortbildung wird anerkannt mit 7 ½ Stunden bei der Verlängerung der B-/C-Lizenz.

Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung in Phönix möglich.

Hier geht es zur Anmeldung www.handballwestfalen.de/qualifizierung/seminare-und-lehrgaenge/

 

 

Zurück