Skip to main content

Feierabend in der mB-Oberliga Westfalen

  |     Talentförderung

Mit dem 18. Spieltag endete am vergangenen Wochenende die Spielzeit für die Oberligisten der männlichen B-Jugend. Für Minden und Lemgo geht es aber noch weiter. Als Westfalenmeister sind die Mindener direkt für die Deutschen Meisterschaften nominiert. Das Team aus Lemgo muss sich erst noch in der Qualifikation gegen Teams aus dem HV Mittelrhein und Niederrhein beweisen.

HSG Handball Lemgo – VfL Eintr. Hagen 28:25 (12:14)

Die Gastgeber legten vielversprechend los und konnten schon in der achten Minute eine 6:3-Führung vorweisen. Dies aber machten die Hagener sehr schnell ungeschehen und glichen in der 11. Minute 6:6 aus. Daraufhin konnten sie sogar in Führung gehen. In Hälfte zwei wendete Lemgo das Blatt wieder und blieb immer mindestens einen Hauch in Führung. Die Gastgeber können jetzt die Deutschen Meisterschaften ins Visier nehmen.

HSG Handball Lemgo: Panofen (6), Hering (5), Kampe (4), Heinemann (4)

VfL Eintr. Hagen: Ließ (7), Dresel (5), Schneider (5), Ingwald (4)

 

TSV GWD Minden – JSG HLZ Ahlen 27:19 (16:10)

Der Westfalenmeister tat sich zu Beginn schwer, sodass die Ahlener immer leicht in Front waren. In der 13. Minute ging Minden zum ersten Mal in der Partie in Führung und bestimmten von da an das Spiel. Zur Pause war der Vorsprung auf sechs Zähler ausgebaut und auch in der zweiten Hälfte änderte sich das Kräfteverhältnis nicht mehr. Die Mindener bleiben also auch im letzten Saisonspiel ohne Punkverlust und können sich jetzt auf das Achtelfinalhinspiel der Deutschen Meisterschaften gegen die TSG Friesenheim am 14./15. April vorbereiten.

TSV GWD Minden: Artmeier (5), Jungmann (5), Orlov (5), Kranzmann (4)

JSG HLZ Ahlen: Demerza (5), Schmidt (4), Hegemann (3)

 

TuS Ferndorf – JSG NSM-Nettelstedt 20:27 (10:17)

Nettelstedt startete stark. Stand nach gut fünf Minuten: 1:6. Die Gastgeber näherten sich im Laufe der ersten Hälfte zwar noch einmal auf vier Tore an, aber kamen nie wirklich in Schlagdistanz. In Durchgang 2 war dann nicht mehr viel zu holen für Ferndorf, sodass Nettelstedt einen klaren Sieg einfahren konnte.

TuS Ferndorf: von Mende (11), Seifert (4)

JSG NSM-Nettelstedt: Röbke (8), Krassort (7)

 

Letmather TV – VfL Herford 28:17 (13:7)

Nach einer 3:2-Führung in der achten Minute gelangen dem LTV fünf Treffer in Folge. Schon nach 13 Minuten war ein beachtlicher Vorsprung entstanden. Dabei blieb es aber nicht, denn die Gäste aus Ostwestfalen kämpften sich wieder in Reichweite – 8:6 nach 19 Spielminuten. Die nächste Wendung ließ nicht lange auf sich warten: In den folgenden Minuten konnte der LTV eine 6-Tore-Führung erzielen und ging zufrieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigten beide Teams noch einige schöne Treffer, aber die Partie war im Grunde zu Gunsten des LTV entschieden.

Letmather TV: Voss (8), Steppeler (4), Albrecht (4), Rath (3)

VfL Herford: Siebrasse (4), Zabel (3), Lenz (3), McIntyre (3)

 

DJK Oespel-Kley – SG Menden Sauerland Wölfe 20:23 (9:12)

Im Kellerduell der beiden Letzten konnten die Sauerland Wölfe als Schlusslicht noch einmal punkten. Nach acht Minuten nahmen sie das Heft in die Hand und konnten eine dünne Führung gegen die Dortmunder erhalten. Zwischenzeitlich auf vier Zähler angewachsen stand es nach einer halben Stunde durch eine Dreierfolge von Oespel-Kley plötzlich wieder unentschieden, 13:13. Im Anschluss konnten die Mendener die Führung aber wieder zurückgewinnen und behaupten, sodass zum Saisonende noch zwei Punkte auf ihr Konto wandern.

DJK Oespel-Kley: Wysocki (7), Rettstadt (5), Jollet (3)

SG Menden Sauerland Wölfe: Köberich (6), Butzek (6), Westermann (5)

 

Nr

Mannschaft

Spiele

+

±

-

Tore

D

Punkte

 

1

TSV GWD Minden

18/18

18

0

0

524:326

198

36:0

 

2

HSG Handball Lemgo

18/18

14

1

3

465:379

86

29:7

 

3

VfL Eintr. Hagen

18/18

10

3

5

508:443

65

23:13

 

4

JSG NSM-Nettelstedt

18/18

11

0

7

480:421

59

22:14

 

5

Letmather TV

18/18

10

1

7

466:418

48

21:15

 

6

JSG HLZ Ahlen

18/18

9

1

8

474:455

19

19:17

 

7

VfL Herford

18/18

5

1

12

427:483

-56

11:25

 

8

TuS Ferndorf

18/18

4

0

14

399:496

-97

8:28

 

9

DJK Oespel-Kley

18/18

3

0

15

373:526

-153

6:30

 

10

SG Menden Sauerland Wölfe

18/18

2

1

15

376:545

-169

5:31

 

Tobias Schroer 22.03.2018

Zurück
Vize-Westfalenmeister der mB-Jugend - HSG Handball-Lemgo
Westfalenmeister mB-Jugend der Saison 2017/18 - TSV GWD Minden