Skip to main content

Hervorragender dritter Platz der Westfalenauswahl wJ2003 in Heidelberg

  |     Talentförderung

Nach vier aufregenden und anstrengenden Tagen bei der DHB-Leistungssportsichtung sind die Mädels zurückgekehrt. Im Gepäck ein dritter Platz und sichtlich zufriedene HV-Trainer.

Zu Beginn noch etwas nervös, kehrte schon bald mehr Sicherheit ein. Bei den athletischen Tests schnitten die HV-Mädels mit guten Werten ab und erhielten bei den Grundübungen positive Rückmeldungen von den DHB-Trainern. Bei den Grundspielen 4:4 und 5:6 am nächsten Tag wurde es zum ersten Mal spielerischer. Auch hier: ein rundum positiver Gesamteindruck; Korrekturen der Coaches wurden gut umgesetzt, sodass man sich auf die ersten Vergleichsspiele gegen Südbaden und Mittelrhein freuen konnte. Auch hier war nur Positives zu vernehmen inklusive Extralob der Bundestrainer. Bei insgesamt fünf Platzierungsspielen verloren die HV-Mädels nur eine Halbzeit und konnten sich am Ende mit dem dritten Platz schmücken.

Dem Trainerteam um Harald Fuchs und Kornelia Kunisch hat der Lehrgang gezeigt, dass sich die Nachwuchsförderung des HV Westfalen auf dem richtigen Weg befindet. Alle Spielerinnen befinden sich athletisch, taktisch und spielerisch auf bundesdeutschem Spitzenniveau. Natürlich ist das Entwicklungspotenzial immer noch hoch, sodass ein kontinuierlicher Fortschritt nur in ambitionierter Arbeit in den Vereinen, Stützpunkten und der Landesauswahl erreicht werden kann. Für die Spielerinnen war die DHB-Sichtung sehr fordernd, aber auch inspirierend für die Zukunft!

An DHB-Leistungssportsichtung in  Heidelberg teilgenommen sind:

Kimberly Becker (FC Vorwärts Wettringen) TW, Yasmin Celina Friesen (HSV Minden-Nord) TW,Nele Eckert (SV Teutonia Riemke 1919), , Xenia Hirt (HSV Minden Nord), Lotte Iker (BVB 09 Dortmund), Sidney Lupisella (Werler TV), Dana Olbina (TV Verl), Lucy Paßkönig (HSG Blomberg-Lippe), Emma Pfennig (TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck), Jana Sattler (BVB 09 Dortmund), Finja Treue (HLZ Ahlen) und Alina Pielsticker (TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck)

Tobias Schroer 07.03.2018

Zurück