Skip to main content

Hochklassige zweite Runde des HV-Sichtungsturniers in Bergkamen und Unna

  |     Talentförderung

Am Samstag fand die die zweite Runde des HV-Sichtungsturniers für die weibliche Jugend 2005 und die männliche Jugend 2004 in Unna und Bergkamen statt. Bei den Mädchen gewann der Handballkreis Bielefeld-Herford, bei den Jungs in wurde der Handballkreis Iserlohn-Arnsberg der Sieger.

Am letzten Samstag den 27.01.2018 kamen unsere Nachwuchsspieler zur zweiten HV-Sichtung in Bergkamen und Unna zusammen. Dort wurden dieses Jahr unsere Talente weiblich Jahrgang 2005 und männlich Jahrgang 2004, aus den zwölf Kreisen Westfalens von unseren Sichtern beobachtet, um ihnen die Chance auf eine individuelle Förderung in unseren Westfalenstützpunkten zu geben. Damit sich unsere Sichter ein gutes Bild von den Talenten machen konnten, fand Ende November 2017 die erste Sichtung in Bielefeld, Bergkamen und Dortmund statt.  Bei dieser ersten HV-Sichtung kristallisierten sich die stärkeren und schwächeren Mannschaften raus, sodass sie für die jeweilige Leistung, in Gruppe eins oder zwei gesteckt wurden, die nun am Wochenende untereinander ausgespielt wurden.

In der stärkeren Gruppe der Mädchen waren folgende Kreise vertreten: HK Bielefeld-Herford, HK Dortmund, HK EUREGIO-Münsterland, HK Industrie, HK Iserlohn-Arnsberg und HK Minden-Lübbecke. Mit 9:1 Punkten siegte HK Bielefeld-Herford unter Trainerin Maren Grintz souverän. Die darauffolgenden Plätze belegten HK EUREGIO-Münsterland mit 7:3 Punkten, HK Minden-Lübbecke und HK Industrie mit jeweils 6:4 Punkten. In der zweiten Gruppe spielten: HK Gütersloh, HK Hagen/Ennepe Ruhr, HK Hellweg, HK Lenne-Sieg, HK Lippe und HK Münster. Diese Gruppe gewann HK Gütersloh mit 9:1 Punkten, HK Hellweg mit 7:1 und HK Münster mit 6:4 Punkten folgend.

HK Bielefeld-Herford: Tina Stanojevic, Leona Feka-Gläser, Michelle Wiederhold, Bettina Mestwerdt, Eileen Backhaus, Melina Voß, Paulina Horstkötter, Caroline Schierholz, Emily Riemann, Lisa Kampmann, Victoria Göller

 

Ende Januar konnten sich bei den Jungs HK Bielefeld-Herford, HK EUREGIO-Münsterland, , HK Hagen/Ennepe Ruhr, HK Hellweg, HK Iserlohn-Arnsberg und HK Lippe in die stärkere Gruppe kämpfen. Mit 8:2 Punkten gewannen an erster Stelle HK Iserlohn-Arnsberg unter Bernd Rapude vor HK Hagen/Ennepe Ruhr mit ebenfalls 8:2 Punkten, dank dem direkten Vergleich den Iserlohn-Arnsberg mit 16:14 gewann. Gruppe zwei füllten die Mannschaften: HK Dortmund, HK Gütersloh, HK Industrie, HK Lenne-Sieg, HK Münster und HK Minden-Lübbecke. Die Platzierung war in dieser Gruppe nicht so klar, da Gütersloh, Dortmund und Industrie mit 6:4 Punkten jeweils in der Tabellenspitze standen.

HK Iserlohn-Arnsberg: Frederik Höler, Jonas Kruschweski, Paul Ricker, Luca Telgenbüscher, Louis Klute, Tom Höttger, Maximilian Baron, Michel Kesper, Florian Danker, Maik Riekenbrauck, Luca Richter, Falk Moeschke, Tim-Luca Klewer, Eric Einspanier

 

In unseren Augen waren die HV-Sichtungen sehr erfolgreich, denn wir konnten uns einen Überblick über die neuen Talente schaffen und freuen uns sie zu den kommenden Stützpunkten und Lehrgängen einzuladen. Zudem möchten wir uns herzlich für die tolle Unterstützung bei Organisation und Durchführung, des HK Hellweg und der beteiligten Vereine bedanken.

Genauere Ergebnisse finden sie hier: 

www.sis-handball.de/default.aspx

Die besten max. 28 Talente der männlichen Jugend, Jahrgang 2004 aus Norden werden für einen Sichtungslehrgang am Samstag, den 17.Februar 2018  in Ahlen eingeladen . Ein Tag später findet die gleiche  Veranstaltung für die Talente aus Süden  ebenfalls mit max. 28 Teilnehmern statt. Der Sichtungslehrgang für die weibliche Jugend, des Jahrgangs 2005 ist am am Sonntag, den  8.April 2018 geplant. Die Westfalenstützpunkte für die ausgewählten Talente starten nach den Pfingstferien. Insgesamt können 60 Spielerinnen und 70 Spieler zur Stützpunktförderung eingeladen werden.

 

Götz Dalbert (Praktikant des HV Westfalen/30.01.2018)

Zurück
Foto: Matthias Wieking
Sieger wJ05 - Kreisauswahl Bielefeld-Herford
Sieger mJ04- HK Iserlohn-Arnsberg