Skip to main content

HVW-Lehrgänge jetzt per Videokonferenz?!

     Talentförderung  

Kein Mannschaftstraining? Kein Problem. Die Auswahlmannschaften des Handballverbandes Westfalen halten sich per Videokonferenz auf dem Laufenden

Wir passen uns an! Auch in der momentanen Zeit lassen wir uns von nichts beirren und bleiben am Ball. Zwar ist das Mannschaftstraining für unsere Nachwuchs-Talente auf Eis gelegt, dennoch sind weiterhin Teambuilding, Taktikschulungen und Athletiktests angesagt. Per Videokonferenz „treffen“ sich die Spieler der Westfalenauswahl mit dem Trainerteam, bestehend aus Sandra Rother, Holger Strohmeyer und dem Landestrainer Zsolt Homovics.

Seit 2. April setzt sich das komplette Team jeden Mittwochabend ab 19 Uhr zusammen, um auch weiterhin in Kontakt zu bleiben. Denn besonders in der momentanen Lage ist es von Bedeutung, dass sich die Spieler und Trainer, aber auch die Spieler untereinander, nicht aus den Augen verlieren. Das Thema Handball kommt auch da nicht zu kurz. So stehen Gruppenarbeiten zu verschiedenen Themen, wie dem Abwehr- und Angriffsverhalten und Lösungsvarianten in/gegen verschiedenen Abwehrformationen auf dem Plan, sowie gemeinsame Videoanalysen von Lehrgängen und Spielen. Als Hausaufgabe mussten die Talente gestern die eigene individuelle Stärke in der Abwehr und im Angriff mit Hilfe von Videoszenen aus mB-Oberliga Meisterschaftsspielen durch Power-Point präsentieren.

Ebenso finden sich Quiz zum Allgemeinwissen, Videochallenges oder das Erstellen von gemeinsamen Videos in den Konferenzen wieder, um die Truppe auf Trapp zu halten. Damit es den Rest der Woche auch zu Hause sportlich bleibt, schleicht sich die ein oder andere „Hausaufgabe“, in den Wochenplan, ein. Hierbei sollen die Spieler zum Beispiel Athletiktests durchführen, um die Ergebnisse hinterher zu vergleichen und zu besprechen.

Sicher ist das Treffen durch die Videokonferenzen eine gute Alternative, dennoch freut sich das Team auf den Tag, wo die Lehrgänge wieder in den Sporthallen stattfinden können. 

Das HVW-Team hofft, das ihr weiterhin gesund und am Ball bleibt.

                       

                        Marie Händel, Bufdi HV Westfalen, 14.05.2020

Zurück