Skip to main content

Knapper Sieg für Tabellenführer, Herford mit der Überraschung gegen Eintracht Hagen

  |     Talentförderung

Am elften Spieltag in der Oberliga der männlichen B-Jugend konnten Herford, Minden, Lemgo und Nettelstedt jeweils einen Sieg einfahren. VfL Herford holt den Überraschenden Sieg gegen Vfl Eintracht Hagen mit 26:24. Hier die Spielberichte zum elften Spieltag:

Vfl Herford - Vfl Eintr. Hagen 26:24 (12:11)

Schon in den ersten sieben Minuten ging Herford mit 4:1 in Führung. Danach schwankte das Ergebnis immer wieder, da Hagen den Vorsprung der Herforter immer wieder aufholte. Zur Halbzeit stand es dann 12:11 für die Gastgeber. Direkt nach der Halbzeitpause schaffte es Hagen das erste mal in Führung zu gehen, doch Herford hielt mit und riss das Ergebnis in der 34. Minute rum und gewann die Partie.

Vfl Herford: Siebrasse (9/2), Mielke (8), Lenz (3), Holtmann (2), Mahfouz (2), Ellermann (1), Dewert (1)

Vfl Eintr. Hagen: Buergin (7), Schneider (5/1), Liess (4), Kellotat (3), Dresel (3), Grunenberg (2)

 

TuS Ferndorf-TSV GWD Minden 19:22 (7:7)

Direkt am Anfang ging Minden mit 1:5 in Führung, jedoch zog Ferndorf mit und kam wieder ran. Zur Halbzeit stand es dann 7:7. In der zweiten Halbzeit versuchte Minden wieder sich abzusetzen, jedoch nicht richtig klappte. Erst kurz vor Schluss entschied Minden das Spiel endgültig für sich.

TuS Ferndorf: Butt (7/2), Wilden (4), Von Mende (4), Scholemann (2), Seifert (1), Hosper (1)

TSV GWD Minden: Jungmann (10), Kranzmann (5), Arlou (3), Wilms (2), Weber (1/1), Rosemeier (1)

 

SG Menden Sauerland Wölfe-HSG Handball Lemgo 13:36 (7:19)

Einen ungefährdeten Auswärtssieg konnte der zweitplatzierte Lemgo gegen die Sauerland Wölfe auswärts erlangen. Lemgo gewann souverän mit 13:36 und bleibt somit weiterhin im Meisterschaftsrennen. Zudem machte der Torwart Timon Mühlenstaedt von Lemgo sein erstes Saison Tor.

SG Menden Sauerland Wölfe: Westermann (4/1), Koeberich (3), Hinzpeter (2), Linke (1), Schotenroehr (1), Haase (1), Buchgeister (1)

HSG Handball Lemgo: Herz (11), Oetjen (8), Panofen (4), Heinemann (3/1), Trottenberg (3), Holznagel (2), Hering (2), Mühlestaedt (1), Chanduneli (1)

 

JSG HLZ Ahlen-JSG NSM-Nettelstedt 23:25 (11:12)

Nettelstedt schaffte den etwas besseren Start als Ahlen in den seit Jahren heiß umkämpften Spielen und setzte sich mit 3:5 ab. Nach zwölf Minuten führte Nettelstedt dann mit 6:8. Ahlen schaffte zur Halbzeit das Unentschieden, jedoch traf Juri Bockermann in letzter Sekunde und brachte seine Mannschaft zur Halbzeit wieder in Führung. Nach der Halbzeit lief Ahlen leicht dem Rückstand hinterher. Kurz vor Schluss nach einer dreier Trefferreihe stand es dann nur noch 23:24. Zuletzt traf mit dem entscheidenden Siegtreffer  Hannes Krassort von Nettelstedt.

NSM-Nettelstedt: Krassort (7), Südmeier (5), Bockermann (5), Hoffmann (3), Hofmann (2), Röbke (1)

JSG HLZ Ahlen: Harhoff (8), Austermann (4), Wessel (3), Demerza (3), Filthaut (2), Schmidt (2), Hegemann (1)

 

DJK Oespel-Kley-Letmather TV

Wegen Ausfall von mehreren Spielern durch Krankheit und Klassenfahrt wurde das Spiel kurzfristig auf den Donnerstag, den 8. Februar 2018 verlegt.

 

Götz Dalbert (Praktikant des HV Westfalen/31.01.2018)

Zurück
Timon Mühlenstaedt, der Torwart der HSG Handball-Lemgo mit seinem ersten Saisontor!