Skip to main content

Landesverbände treffen sich zur Vorbereitung auf die DHB-Leistungssportsichtung 2019

  |     Talentförderung

Am ersten  Adventwochenende wird in Ahlen ambitionierter Handball zu sehen sein, denn unser Handballverband Westfalen lädt die beiden Verbände HV Mittelrhein und HV Niederrhein zu einer gemeinsamen Lehrgangsmaßnahme ein. Die Verbände kommen zusammen, um für die anstehende DHB-Sichtung zu trainieren. Am Samstag, den 1.12.2018, spielen die männlichen Auswahlmannschaften des Jahrgangs 2003, am Sonntag sind die Mädchen des Jahrgangs 2004 dran. Das ganze wird als ein Blitzturnier durchgeführt. Nachdem die Teams um 10:00 Uhr angereist sind, beginnt das Turnier mit zwei Grundspielen im Modus Jeder gegen Jeden nach Vorgaben des DHB. Begonnen wird mit dem Grundspiel 6 Angreifer gegen 5 Abwehrspieler, wobei die Abwehr eine offensive 3:2:1-Deckung spielen muss. Jede Mannschaft bekommt dabei 12 Mal die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Im zweiten Grundspiel sollen die Talente dann zeigen, welches Spielverständnis sie für beziehungsweise gegen eine 6:0-Deckung haben. Hierfür spielen die Verbände ein 4 gegen 4, jedes Team greift 10 Mal an.

Nach einer Mittagspause, in der die Teams bei einem vom HLZ Ahlen organisierten Mittagessen wieder Kräfte tanken können, geht es mit den Vergleichsspielen weiter. Die Spieldauer beträgt 2x15 Minuten, an die anschließend noch ein Penaltywerfen folgt. Ähnlich wie bei den Grundspielen bekommen die Mannschaften die Aufgabe in der ersten Halbzeit eine offensive 3:2:1-Deckung zu spielen. In der zweiten Halbzeit ist es Pflicht in einer 6:0-Deckung zu agieren. Beim Penaltywerfen hat jede Mannschaft die sechs Chancen ein Tor zu erzielen. Hierfür starten Spieler nach Pass zum Torwart zu einem Tempogegenstoß. Nach darauffolgendem Rückpass vom Torhüter haben die Talente noch drei Schritte, um zum Torabschluss zu gelangen.

Am zweiten Turniertag kommt  sogar die DHB Sichterin Zuzana Porvaznikova, um die weiblichen Talente genau unter die Lupe zu nehmen und sich einen ersten Eindruck für die DHB-Sichtung zu schaffen.

Insgesamt ist das Blitzturnier eine hervorragende Möglichkeit für die Spieler und Spielerinnen, um sich mit den Aufgaben bei der DHB-Sichtung vertraut zu machen und gibt den Talenten ein weiteres Mal eine gute Gelegenheit sich zu präsentieren.

Simon Skupin – Bufdi HV Westfalen – 29.11.2018

Zurück