Skip to main content

Marian Michalczik vor seinem Debüt in der Nationalmannschaft

  |     Talentförderung

Für Marian Michalczik geht vermutlich am Sonntag, beim EM-Qualifikationsspiel der Männer-Nationalmannschaft des DHB gegen die Schweiz, in Bremen, ein Traum in Erfüllung. Der Bundestrainer, Christian Prokop, hat ihn aufgrund der Verletzung von Simon Ernst in das Aufgebot berufen und so könnte Marian in der ÖVB-Arena sein Debüt in der Nationalmannschaft geben. Das ZDF überträgt das Spiel am Sonntag, ab 15.00 Uhr live.

Für den jungen Rückraumspieler, der seine Handball-Laufbahn beim HLZ in Ahlen begonnen hat, wo seine ganze Familie sich engagiert für den Handballsport einsetzt, der Lohn eines anstrengenden Weges vom Auswahlspieler in Westfalen, über die DHB-Junioren-Nationalmannschaft und den Wechsel in das Bundesliga-Team von GWD Minden, wo er sowohl den Aufstieg in die 1. Bundesliga, als auch den Verbleib in der Liga in einer schweren Saison 2016/2017 geschafft hat. Der 1,99m große Rückraumspieler hat sich im Bundesliga-Team von GWD-Minden sehr gut eingebracht und konnte sogar 85 Tore in der aktuellen Saison beisteuern, was für einen 20 jährigen nicht unbedingt selbstverständlich ist. Diese Durchschlagskraft ist dem Bundestrainer auch nicht verborgen geblieben, sodass die Berufung ein Stück weit auch Anerkennung für diesen Werdegang ist. HVW-Landestrainer, Zsolt Homovics drückt seinem ehemaligen Auswahlspieler am Sonntag besonders die Daumen und ist ebenso stolz auf Marian, wie die gesamte westfälische Handball-Familie.

Udo Fricke/Leiter der Geschäfsstelle

Zurück