Skip to main content

Minden entscheidet Topspiel deutlich, die DJK Oespel-Kley gewinnt erstmals

  |     Talentförderung

Am achten Spieltag der Oberliga der männlichen B-Jugend konnte Minden das Topspiel gegen des bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten Lemgo deutlich für sich entscheiden. Die DJK Oespel-Kley fährt gegen den TuS Ferndorf den ersten Saisonsieg ein und gibt damit die rote Laterne der Tabelle an die SG Menden Sauerland Wölfe ab. Ahlen, Nettelstedt und Letmathe fahren ebenfalls Siege ein, hier die Spielberichte des achten Spieltages.

HSG Handball Lemgo – TSV GWD Minden 15:24 (7:10)

Im Topspiel der Oberliga waren die ersten 15 Minuten ausgeglichen, Minden konnte sich anschließend jedoch etwas absetzen und zur Pause eine 7:10 Führung erzielen. Nach der Halbzeit konnten die Gäste den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen (41. 13:18), als Malte Senger von der HSG Handball Lemgo ebenfalls in der 41. Spielminute die rote Karte sah, brachen die Gastgeber komplett zusammen. Lemgo sollte bis zur Schlusssirene nur noch ein Tor erzielen und Minden erhöhte den Vorsprung auf 15:24. Überagende Akteure des Tabellenprimus waren Jonah Jungmann mit zwölf und Maxim Orlov mit neun Toren. Mit diesem Erfolg steht Minden alleine auf Platz eins der Tabelle, Lemgo bleibt weiterhin Tabellenzweiter.

HSG Handball Lemgo: Herz (4), Senge (3), Oetjen (3), Panofen (2), Chaduneli (2), Holznagel

TSV GWD Minden: Jungmann (12), Orlov (9/1), Artmeier (2), Kranzmann (1)

 

SG Menden Sauerland Wölfe – JSG HLZ Ahlen 25:33 (11:16)

Die ersten Spielminuten konnten die Gastgeber offen halten, doch bereits ab der 10. Spielminute konnte sich Ahlen etwas absetzen, zur Pause konnten die Favoriten sich einen 11:16 Halbzeitstand erspielen. In Halbzeit zwei zeigte sich ein ähnliches Bild, Ahlen blieb weiterhin konzentriert und baute den Vorsprung langsam aber deutlich weiter aus. Am Ende der Partie stand für die Gäste aus Ahlen ein ungefährdeter 25:33 Auswärtssieg zu Buche, Menden wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Die besten Torschützen der Partie waren Mendens Justin Westermann mit neun, und Ahlens Fiete Austermann mit zehn Toren.

SG Menden Sauerland Wölfe: Westermann (9), Köberich (4), Schotenröhr (4),  Buchgeister (2), Hinzpeter (2/1), Bormann, Rohe, Butzek, Linke (jeweils 1)

JSG HLZ Ahlen: Austermann (10/2), Mohr (5), Filthaut (5), Demerza (5), Hegemann (2), Supenkamp (2), Schmidt (2), Lorentz (1), Schröder (1),

 

JSG NSM-Nettelstedt – VfL Herford 36:32 (15:13)

Die Gastgeber aus Nettelstedt, die als großer Favorit in dieses Spiel gingen, konnten diese Rolle gegen gut aufgelegte Gäste nicht ganz erfüllen. Zu keinem Zeitpunkt der Partie konnte sich Nettelstedt mit mehr als vier Toren absetzen, in die Kabinen ging es mit einem 15:13 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit  bot sich das gleiche Bild, zwar schaffte es Herford noch, auf ein Tor heran zu kommen, Nettelstedt zeigte sich in dieser Phase aber konzentriert und baute den Vorsprung bis zur Schlusssirene wieder auf vier Tore zum 36:32 aus.

JSG NSM-Nettelstedt: Südmeier (9), Nürnberger (8), Krassort (7), Borren (4), Bockermann (3), Lengauer (3), Hoffmann (1), Rathey (1)

VfL Herford: Siebrasse (9/3), Zabel (5), Mielke (4), Lenz (4), Mahfouz (3), Striehn (3), Dewert (2), Holtmann (2)

 

Letmather TV – VfL Eintr. Hagen 27:23 (14:10)

Die erste Halbzeit war bis zur 20. Spielminute ausgeglichen, dann schafften es die Gastgeber, bis auf 14:10 davonzuziehen. Nach der Halbzeit wussten die Gastgeber mit diesen Vorsprung umzugehen, Hagen schaffte es zwar zwischenzeitlich, auf zwei Tore zu verkürzen, mehr sollte den Gästen aber nicht gelingen. Der LTV leistete sich keine Schwächephasen und konnte so das Spiel mit 27:23 für sich entscheiden und damit den fünften Saisonsieg einfahren.

Letmather TV: Voss (9), Bratzke (8), Braband (4), Figge (2), Holzhacker (2), Rath und Dörmann (beide 1)

VfL Eintr. Hagen: Grunenberg (11/1), Dresel (3), Panisic (3), Schneider (3), Ingwald (2), Liess (1)

 

DJK Oespel-Kley – TuS Ferndorf 25:24 (13:10)

Am achten Spieltag ist es den Gastgebern endlich gelungen, den ersten Saisonsieg einzufahren. Gegen den Gast aus Ferndorf konnten sich die Gastgebern bereits zu Anfang der Partie einen zwei Tore Vorsprung erspielen, zur Halbzeit stand es 13:10 für die DJK. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Gastgeber sogar mit fünf Toren absetzen, Ferndorf wurde jetzt stärker und verkürzte den Vorsprung Tor um Tor, für die Wende sollte es aber nicht mehr reichen, mit dem ersten Saisonsieg verlässt die DJK Oespel-Kley den letzten Tabellenplatz.

DJK Oespel-Kley: Jollet (9), Rettstadt (8/3), Wysocki (5), Karroum (2), Krumm (1)

TuS Ferndorf: Von Mende (12/4), Stenger, Fick, Seifert (alle 3), Nies (1), Scholemann (1), Hosper (1)

Yannick Mähl/ Bufdi HV Westfalen 29.11.2017

Zurück
Der zwölffache Torschütze Jonah Jungmann war der überragende Akteur im Topspiel Handball Lemgo gegen GWD Minden (Archivfoto)