Skip to main content

Neue Talente, neue Chancen - Erstes Sichtungsturnier für die wJ2007 und mJ2006

     Talentförderung  

Die HV-Sichtungsturniere stehen kommendes Wochenende, Samstag den 16.11.2019, an. Dort werden die jungen Kreisauswahlspielerinnen und –Spieler ihr Können unter den fachlichen Blicken der Sichtungstrainer präsentieren. Nach zwei Jahren, in denen die Talente des weiblichen Jahrgangs 2007 und des männlichen Jahrgangs 2006 in zahlreichen Auswahlmaßnahmen gefördert wurden, kommt es jetzt endlich zum Showdown.

In dieser ersten Sichtung haben nun die Jungspielerinnen und Spieler die Möglichkeit, ihre spielerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und sich als stärkste Spielerin und Spieler auf ihrer Position durchzusetzen. Hiermit zeigen sie, dass sie es verdient haben als zukünftige Kaderspieler für den HV Westfalen zu zählen und durch weitere Maßnahmen in den Westfalenstützpunkten und Lehrgängen gefördert zu werden.

Die 12 Handballkreise sind, sowohl im weiblichen als auch im männlichen Bereich, in drei Gruppen geteilt. Eine Gruppe besteht aus vier Kreisauswahlmannschaften, die jeweils gegeneinander spielen. Die Ausrichter sind der HK Gütersloh, HK Münster und HK Iserlohn. Als Sichtungstrainer sind in Gütersloh Kornelia Kunisch (wJ.) und der Landestrainer Zsolt Homovics (mJ.) aktiv. Harald Fuchs (wJ.) und Sandra Rother (mJ.) bilden das Gespann für Warendorf und Kirsten Seelbach (wJ.) und Holger Strohmeyer (mJ.) sichten in Menden.
Die Spielzeit beträgt 2x10 min. Bei einem Unentschieden kommt die Regelung des „GoldenGoal“ zum Einsatz.

                                               
Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die Hauptrunde des Zweiten Sichtungsturniers, das Ende Januar stattfinden wird. Auch die Dritt- und Viertplatzierten spielen ihre Platzierungen ebenfalls im Januar aus.  
Dieses zweite Sichtungsturnier wird am 25.01.2020 im HK Hellweg ausgetragen.  Hier können die Sichtungstrainer die jeweiligen Weiterentwicklungen der jungen Kreisauswahlspielerinnen und -spieler beobachten, vergleichen und sich mit Rücksprache der jeweiligen Kreisauswahltrainern ein abschließendes Bild über den Entwicklungsstand der einzelnen Talente zu bilden.
Erst im Anschluss an die Gespräche werden die jungen Talente zu den weiteren Förderungsmaßnahmen des Handballverbandes Westfalen eingeladen.
Eine wichtige Information an alle Spielerinnen und Spielern und natürlich auch für die stolzen Eltern: Zwischen den beiden Sichtungsturnieren findet keine Sichtungsmaßnahme von Seiten des HV Westfalen statt!

Der HV Westfalen wünscht allen Kreisauswahlspielerinnen und – Spielern ein verletzungsfreies Turnier und viel Erfolg!

Hier finden sie die Links für die Spielpläne des ersten Turniers:

 

Menden Kreissporthalle Berufsschule, Werler Straße

Männlich:

https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/?orgGrpID=78&score=53966

Weiblich:

https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/?orgGrpID=78&score=53971

 

Gütersloh Neue Sporthalle Städtisches Gymnasium Halle C (Bismarckstraße 26)

Männlich:

https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/?orgGrpID=78&score=52766

Weiblich:

https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/?orgGrpID=78&score=52741

 

Warendorf Marienschule (Breslauer Straße)

Männlich:

https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/?orgGrpID=78&score=53531

Weiblich:

https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/?orgGrpID=78&score=53526                                                                                                             

                                                                                              Marie Händel, Bufdi HV Westfalen, 12.11.2019

 

Zurück
Foto: D.Rabeneick