Skip to main content

„Saludos a Argentina“- Westfalenauswahl sendet motivierende Worte nach Argentinien

     Talentförderung  

Unsere Auswahlspielerinnen der weiblichen Jugend 2005 und männlichen Jugend 2004 aus Westfalen senden aufmunternde Worte nach Argentinien.

Anlässlich der Corona-Pandemie wurden in vielen Länder Beschränkungen ausgesprochen, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen. Maskenpflicht und Abstandsregeln gehören mittlerweile zum Alltag. Ebenso ist die Ausgangssperre in manchen Ländern kein Neuland mehr. So auch in Argentinien, wo die Bevölkerung unter einer der längsten anhaltenden Lockdowns weltweit leidet.

In solchen Zeiten ist es wichtig den Kopf nicht hängen zu lassen und sich gegenseitig zu motivieren. Und hier kommen unsere Nachwuchstalente ins Spiel. Wir bekamen vor ein paar Wochen eine Nachricht, von der Sportabteilung der Goethe Schule in Buenos Aires, mit der Bitte, einen kleinen Motivationsschub nach Argentinien zu schicken. So etwas ließen sich die Handballer aus Westfalen nicht zwei mal sagen und was dabei rauskam seht ihr in unserem neuen Video…

Wir hoffen, dass das Video seinen geplanten Zweck erfüllt und dazu anspornt weiterhin durchzuhalten. In diesem Sinne bleibt gesund in Argentinien und am Ball!

                                                                             

                                                                                    Marie Händel Bufdi HV Westfalen, 26.05.2020

Zurück