Skip to main content

Spannendes Derby in Ostwestfalen

  |     Talentförderung

Da an diesem Wochenende für die Westfalenauswahl das NRW-Blitzturnier anstand, fanden alle Spiele am Sonntag statt. Die GWD Minden bleibt dabei weiter ungeschlagen und Oespel-Kley wartet weiter auf den ersten Sieg. Spitzenspiel war das packende Derby in Ostwestfalen zwischen Lemgo und Nettelstedt.

 

VFL Eintracht Hagen : DJK Oespel-Kley 22:14 (8:9)

Das erste Spiel an diesem Spieltag in Hagen ging offen los, beide Teams schenkten sich nichts. So konnte sich bis zur 21. Minute keine Mannschaft mehr als ein Tor von der anderen absetzen, ehe Niklas Lohölter zum ersten Mal für Hagen zur 2-Tore Führung traf (8:6). Doch das reichte nicht, um die Jungs aus Dortmund zu knacken. Sie stellten in den letzten vier Minuten der ersten Halbzeit nochmal eine starke Abwehr und ließen kein Tor mehr zu. Im Gegenzug trafen sie jedoch drei Mal, sodass sie mit einer 8:9-Führung in die Kabinen gingen. In der zweiten Halbzeit ging Hagen dann weiter ein hohes Tempo und spielte konzentrierter, als in den ersten 25 Minuten. Sie zeigten vor allem eine gute Deckungsleistung, welche nur noch 5 Tore zuließ. Die Gäste konnten das Tempo in der zweiten Halbzeit nicht mehr mitgehen und verloren so am Ende doch recht deutlich mit 22:14.

VFL Eintracht Hagen: Luca Klein (9), Tjelle Böcker (5), Jan Kosakowski (5)

DJK Oespel-Kley: Torben Kremer (8), Felix Schäfer (3), Benedikt Arens (2)

TSV GWD Minden : JSG Hesselteich/Loxten 42:19 (19:9)

Der ungeschlagene Bundesliganachwuchs zeigte an diesem Spieltag all seine Klasse und gab dem Gast aus dem Kreis Gütersloh keine Chance das Spiel eng zu gestalten. Sie stellten von Anfang an eine starke Deckung, die ihnen immer wieder leichte Tempogegenstoßtore ermöglichte. So gingen sie bereits mit 19:9 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang ging es dann genauso weiter, sodass GWD Minden ungefährdet mit 42:19 gewann.

TSV GWD Minden: Jonah Jungmann (12), Florian Kranzmann (11), Finn-Jannes Gernus (5)

JSG Hesselteich/Loxten: Julius Uhlmann (7), Leon Kuqi (4), Jan Mescher (2)

HSG Handball Lemgo : JSG NSM-Nettelstedt 26:26 (12:14)

In diesem Derby und zugleich auch Spitzenspiel zwischen Zweit- und Drittplatziertem in Ostwestfalen gingen die Gastgeber deutlich wacher ins Spiel und starteten mit einem 4:0-Lauf. Doch nun erwachten auch die Gäste und kämpften sich durch eine gute Teamleistung zurück ins Spiel und gingen in der 16. Minute zum ersten Mal mit 4 Toren in Führung (6:10). Bis zur Halbzeit verkürzte Lemgo dann wieder auf zwei Tore. Nach der Halbzeit ging es dann weiter mit der Aufholjagd der Heimmannschaft. In der 39. Minute schafften Lemgo es dann ihrerseits wieder mit zwei Toren zu führen (21:19). Diese Führung konnten sie bis drei Minuten vor Schluss verteidigen. Doch dann begann ein wahrer Krimi. Mit noch 2 Minuten auf der Uhr traf Nettelstedt zum Anschlusstreffer. Dann fiel auf beiden Seiten kein Tor, bis es 13 Sekunden vor Schluss zu einem Siebenmeter für die Gäste kam. Den vergaben sie jedoch, bekamen aber den Abpraller und konnten dann mit der Schlusssirene zum verdienten Unentschieden treffen.

HSG Handball Lemgo: Eric Del Rosso (8), Tim Sievers (8), Ralfs Geislers (3)

JSG NSM-Nettelstedt: Michel Gerfen (10), Julian Grote (7), Laurenz Günther (3)

RSV Altenbögge-Bönen : JSG HLZ Ahlen 12:18 (7:6)

Die Gastgeber erwischten in diesem Duell zwischen dem 7. Platziertem und dem 4. Platziertem dem besseren Start und gingen schnell mit 3:1 in Führung (7. Minute). Ahlen erwachte nun aus ihren verschlafenen Anfangsminuten und glich acht Minuten später zum 3:3 aus. Von nun an wurde es ein offenes Spiel, bei dem sich beide Teams nichts schenkten und keiner sich absetzen konnte. So gingen die Teams mit einer 1-Tore Führung für die Heimmannschaft in die Kabinen. Mit dem Wiederanpfiff ging es so spannend weiter, wie es in dem ersten Abschnitt aufhörte. Erst durch den verwandelten Siebenmeter von Tom Fleuth in der 38. Minute konnte sich das Handballleistungszentrum erstmals mit vier Toren absetzen. Diesen Abstand bauten sie dann bis zum Schlusspfiff dank einer starken Abwehrleistung weiter aus.

RSV Altenbögge-Bönen: Tim Bäck (4), Felix Isenbeck (3), Max Miebach (2)

JSG HLZ Ahlen: Tom Fleuth (5), Jan Holtmann (5), Luca Harhoff (2)

Letmather TV : TSV Hahlen 34:18 (14:9)

Die Mannschaft aus Letmathe zeigte gleich zu Anfang des Abendspiels, dass sie an diesem Spieltag keine Punkte abgeben wollten. So gingen sie bereits in der 12. Minute mit 5 Toren in Führung, welche sie bis zum Halbzeitpfiff verteidigten. Nach der Halbzeit bauten sie die Führung in den nächsten 8 Minuten auf elf Tore aus. Die Gäste aus Hahlen konnten es nicht mehr schaffen, dass Spiel noch einmal spannend zu gestalten. Letmathe gewann ungefährdet mit 34:18.

Letmather TV: Niklas Voss (8), Yannik Albrecht (5), Janis Schroth (5)

TSV Hahlen: Linus Korf (7), Henning-Fynn Koch (4), Joeris Fabry (2)

Nr

Mannschaft

Spiele

+

±

-

Tore

D

Punkte

1

TSV GWD Minden 1

9/18

9

0

0

291:161

130

18:00

2

HSG Handball Lemgo 1

9/18

6

1

2

223:173

50

13:05

3

JSG NSM-Nettelstedt 1

9/18

5

2

2

249:223

26

12:06

4

JSG HLZ Ahlen 1

9/18

6

0

3

231:181

50

12:06

5

Letmather TV 1

8/18

5

1

2

193:152

41

11:05

6

VfL Eintr. Hagen

9/18

3

1

5

190:230

-40

07:11

7

RSV Altenbögge-Bönen 1951

9/18

3

0

6

187:207

-20

06:12

8

JSG Hesselteich/Loxten

9/18

2

1

6

170:241

-71

05:13

9

TSV Hahlen

9/18

2

0

7

196:244

-48

04:14

10

DJK Oespel-Kley

8/18

0

0

8

154:272

-118

00:16

 

Simon Skupin – Bufdi HV Westfalen – 04.12.2018

Zurück
Starker Rückhalt im Tor - Leon Goldbecker (HSG Handball Lemgo)