Skip to main content

Westfalenpokal als krönender Abschluss für die Nachwuchs-Talente

     Talentförderung  

Die Sieger des, am Samstag (15.02.2020) ausgespielten, Westfalenpokals stehen fest. Im weiblichen Bereich konnte sich der HK Industrie den Turniersieg sichern, bei den Jungs konnte sich der HK Hagen den ersten Platz holen.

Der Westfalenpokal ist vorbei und somit auch das letzte große Sichtungsturnier für die Kreisauswahlmannschaften der Jahrgänge ´05 (mJ) und ´06 (wJ). Am Samstag, den 15.02.2020 machten sich im männlichen Bereich 12 Mannschaften auf den Weg in die Friedrich-Ebert-Hallen, in Ahlen. Bei den Mädchen hingegen traten nur 10 Kreise in den Kreissporthallen, Unna an, um sich den Pokal zu ergattern.

 

 Ab 10.30 Uhr standen an beiden Standorten die ersten Mannschaften auf der Platte. In Ahlen trafen die 12 Mannschaften erstmal in der Gruppenphase aufeinander, hierbei konnten die Handballkreise aus Lenne-Sieg, Industrie und Hagen/Ennepe-Ruhr ohne Punktverlust in die nächste entscheidende Phase einsteigen. Die entscheidende Phase startete dann ab 15 Uhr, mit den Platzierungsspielen. Auch hier holten alle Mannschaften nochmals das letzte Stückchen Energie aus sich heraus. Das Turnier ging langsam dem Ende hinzu und somit stand als letztes Spiel das Finale: HK Hagen/Ennepe-Ruhr- HK Iserlohn-Arnsberg, noch offen. Nach einem langen Turniertag geht die Mannschaft aus Hagen als verdienter Sieger aus dem Turnier heraus. Glückwunsch.

 

Bei den Mädels verlief das Turnier etwas anders. Da nur 10 Mannschaften sich für das Turnier angemeldet hatten, traten die Mädels in zwei 5er Gruppen aufeinander. Hierbei war schon die Gruppenphase, die entscheidende Phase, da die beiden Gruppenersten im Finale und die Gruppenzweiten um Platz 3 spielen sollten. Jedes Spiel war somit entscheidend und die Nachwuchs-Talente zeigten all ihr Können. Am Ende des Tages konnten sich letztendlich die Teams aus den Kreisen Industrie und Bielefeld-Herford für das Finale qualifizieren. Nach einem sehenswerten Finale ging der HK Industrie als Pokalsieger vom Platz. Auch hier unsere Glückwünsche an das Team.

 

Doch bevor die Teams den Pokal entgegennehmen konnten, wurden die besten Spieler*innen, sowie Torhüter*innen geehrt. Hier legten sich die Trainer auf: Diana Gervek (HK Dortmund - Torhüterin), Clarissa Kohl (HK Bielefeld-Herford), Niels Reising (HK Hagen- Torhüter) und Mamoudou Sidibe (HK Lippe) fest. Auch hier unsere Glückwünsche

 

Abschließend bedanken wir uns nochmal beim HLZ Ahlen, sowie beim Königsborner SV für die Ausrichtung des Turniers und Verpflegung. Wir wünschen allen Talenten auch weiterhin viel Erfolg, vielleicht sieht man sich bald bei den nächsten Sichtungslehrgängen.

Marie Händel, Bufdi HV Westfalen, 20.02.2020

Zurück