Zum Hauptinhalt springen

Westfalenauswahl mit beeindruckenden Leistungen bei der DHB-Sichtung

     Talentförderung  

Emily Hagedorn als beste Spielerin der Leistungssportsichtung

Vom 8. bis zum 12. März 2017 fand die DHB-Sichtung der Mädchen des Jahrgangs 2002 im   Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg statt. Nachdem unsere Jungs die Sichtung gut abgeschlossen hatten, reisten unsere Mädchen ebenfalls mit großen Zielen nach Heidelberg. In den ersten Tagen der Sichtung wurden Tests im individuellen Bereich durchgeführt, welche die Mädchen im Bereich der Kondition, der Koordination und der individuellen und gruppentaktischen Fertig- und Fähigkeiten prüften. Anschließend fanden noch Grundspiele statt, schon hier haben die Mädchen einen guten Eindruck hinterlassen, vor allem in der Defensiven. Zum Ende der Sichtung standen dann nur noch die Vergleichsspiele an. Schon von Anfang an ließen die Mädels nichts anbrennen und zogen ungeschlagen ins Finale ein. Am Sonntag den 12. März kämpften sich die Mädchen dann gegen den HV Baden auf den ersten Platz in der Wertung der Mannschaftsspiele. Das Trainerteam Konny Kunisch und Harald Fuchs sind stolz auf die Mädchen, denn sie haben es geschafft sich als wahre Mannschaft zu präsentieren und auch verletzungsbedingte Ausfälle haben sie gut kompensieren. Wir freuen uns auch besonders für Emily Hagedorn, die ins All-Star-Team gewählt wurde und beste Spielerin der Sichtung wurde.

Kader des HV Westfalen:

TW: Ella Vietor (PSV Recklinghausen), Yasmin Celina Friesen (HSV Minden-Nord)

Julie Hafner (11 Tore/BVB 09 Dortmund), Emily Hagedorn (28/BVB 09 Dortmund), Marleen Harting (8/HSV Minden-Nord), Areta Istrefi (5/SV Teutonia Riemke), Shari Linnemann (7/HSG Schwerte/Westhofen), Emma Pfenning (16/JSG Bielefeld 07), Emma Ruwe (2/HSG Blomberg-Lippe), Claire Uhl (11/BVB 09 Dortmund), Lena Winter (6/HSS Blomberg-Lippe), Denise Zahlmann (10/HSG Schwerte/Westhofen)

Sonia Zander/Bufdi HV Westfalen 16.03.2017

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal