Zum Hauptinhalt springen

Deutschland-Cup 2023/24: Enttäuschende Ergebnisse, gewonnene Erfahrungen

|   Talentförderung

Der HV Westfalen platziert sich in beiden Turnieren auf dem 15. Platz.

16 Teams, 14 Landesverbände, 4 Standorte – der Deutschland-Cup versprach auch in diesem Jahr wieder einiges an Spannung und Action mitzubringen. Für das Jahr 2023/24 gingen die Jahrgänge 2007 und 2008 an den Start, um die beste Talentauswahl des Landes auszuspielen. Die beiden Trainer-Teams rund um Landestrainer Zsolt Homovics und Maik Pallach luden jeweils 14 Talente ein.

 

Knappe Ergebnisse sorgen für Platzierungsspiele

In der Gruppe B traten neben Westfalen auch die Auswahl aus Nordrhein, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen an. Doch bereits in der Gruppenphase waren die Ergebnisse leider nicht zufriedenstellend, und man ging als 4. Platzierte in die Platzierungsspiele. Nachdem es zuvor zu drei Niederlagen in der Gruppenphase an den Tagen Donnerstag und Freitag gekommen war, folgte am Samstag eine weitere klare Niederlage. Dennoch gelang es immerhin, am letzten Turniertag das Spiel um den 15. Platz gegen Brandenburg zu gewinnen.

Trotz guter Leistungen finden die Mädels keinen Anschluss an die Spitze

Bei den Mädchen gestaltete sich der Turnierverlauf recht ähnlich. Zu Beginn des Turniers trafen die Westfalen in der Gruppenphase auf die Talente aus Bayern, Schleswig-Holstein und Hessen. Leider verloren sie die ersten beiden Gruppenspiele knapp, konnten jedoch die Vorrunde mit einem positiven Sieg abschließen. Aufgrund der Punktedifferenz gingen sie, dem direkten Vergleich geschuldet, in die Platzierungsspiele. Dort mussten sie zwar eine weitere Niederlage hinnehmen, doch im abschließenden Spiel um den 15. Platz mobilisierten sie noch einmal alles und verließen das Spielfeld als Sieger.

Auch wenn die Ergebnislage enttäuschend war, gehen die Mannschaften mit einigen Erfahrungen heraus und sie können stolz sein, so weit gekommen zu sein. Wir bedanken uns beim HV Berlin und HV Niedersachsen-Bremen für die tolle Turnierausrichtung!

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal