Zum Hauptinhalt springen

Erfolgsrezept Schiedsrichter: Mettingens Schiedsrichterwesen mit DHB- Sonderpreis geehrt

|   Schiedsrichter

Der VfL Eintracht Mettingen holt den 1. Platz des DHB-Sonderpreises „Nicht das 5. Rad am Wagen“

In einer umfassenden Umfrage Anfang 2023 äußerten über 4.500 aktive und ehemalige Handball-Schiedsrichter*innen ihre Anliegen zu den Herausforderungen ihres Amtes. Die Bandbreite der Themen, von Respektlosigkeit bis hin zur Unzufriedenheit mit der Organisation, verdeutlichte, dass Schiedsrichter*innen oft innerhalb ihrer Vereine als Außenseiter betrachtet werden und ihre Bedürfnisse nicht ausreichend berücksichtigt werden. Als Antwort auf diese Problematik initiierte der Deutsche Handballbund die Aktion "Nicht das 5. Rad am Wagen". Diese Aktion gab Vereinen die Möglichkeit, ihre Best-Practice-Konzepte bezüglich des Schiedsrichterwesens mit dem DHB zu teilen.

Ein Verein, der diese Gelegenheit ergriff, war der VfL Eintracht Mettingen. Im Verlauf der Jahre gelang es dem Verein, die Anzahl seiner Schiedsrichter mehr als zu verdreifachen – aktuell engagieren sich 31 Schiedsrichter*innen für den Verein. In einem anspruchsvollen zweistufigen Auswahlprozess setzte sich Eintracht Mettingen erfolgreich gegenüber 300 anderen Vereinen deutschlandweit durch, landete unter den Top 7 und erhielt schließlich im November 2023 den 1. Platz bei der Aktion "Nicht das 5. Rad am Wagen".

Diese Auszeichnung des DHB beinhaltet nicht nur die Anerkennung für vorbildliches Schiedsrichterwesen, sondern auch die Gelegenheit eines Treffens mit einem Elite-Schiedsrichter-Duo aus dem Elite-Kader bei einem Bundesligaspiel. Der Fokus dieser Ehrung liegt auf der erfolgreichen Einbindung und Interessenvertretung der Schiedsrichter in den Vereinen.

Der Handballverband Westfalen schließt sich den Gratulationen an und würdigt das vorbildliche Engagement von Eintracht Mettingen im Schiedsrichterwesen. Die beeindruckende Steigerung der Schiedsrichterzahl und die erfolgreiche Integration der Schiedsrichter*innen im Verein sind ein leuchtendes Beispiel für die Förderung dieses wichtigen Bereichs im Handball.

Zurück
Foto: VfL Eintracht Mettingen

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal