Zum Hauptinhalt springen

German Handball Awards 2022

     HV Westfalen  

Nominierte aus dem westfälischen Verbandsgebiet / Abstimmung

Nach der von Erfolg gekrönten Premiere der German Handball Awards im Februar 2022 ist es nun wieder so weit. Das Online-Portal handball-world.news und das Magazin "Bock auf Handball" haben die diesjährigen Kandidaten der Handball Awards für das vergangene Jahr 2022 veröffentlicht! 

„In insgesamt zwölf Kategorien werden Spieler:innen, Trainer:innen und andere Handball-Persönlichkeiten ausgezeichnet, die im Jahr 2022 auf sich aufmerksam gemacht haben. 

Die Abstimmung zu den German Handball Awards startete am Sonntag, 01. Januar um 16:00 Uhr und endet am Montag, 23. Januar um 23:59 Uhr. Jeder Handball-Fan kann an der Abstimmung teilnehmen und pro Kategorie eine Stimme abgeben. Für die German Handball Awards 2022 bei den Männern und Frauen stehen jeweils zehn Spieler:innen zur Wahl; in den anderen Kategorien sind jeweils drei bzw. sechs Kandidat:innen nominiert. 

Neben der "Überraschung des Jahres" (die Kategorie firmierte im vergangenen Jahr noch unter dem Titel Aufsteiger:in des Jahres") sowie der Nachwuchshoffnung (Jahrgang 2003 und jünger) werden auch die Handball-Persönlichkeit 2022, das Team des Jahres sowie Schiedsrichter:in und Trainer:in sowie der Handball-Influencer 2022 gewählt. Zudem werden im Rahmen der "German Handball Awards" auch der Beachhandballer bzw. die Beachhandballerin des Jahres ausgezeichnet.“ 

 

Zu den nominierten Kandidaten der German Handball Awards zählen dieses Jahr erneut einige Talente, die sich im Handballverband Westfalen einen Namen genacht haben.

Zu diesen Sportler*innen zählen: 

  • Fynn Hangstein, als aktiver Handballspieler beim ThSV Eisenach, kandidiert er in der männlichen Kategorie der German Handball Awards. Seine sportliche Karriere begann er beim TBV Lemgo in Lippe. 
  • Alina Grijseels, mit 9 Jahren Spielerfahrung bei Borussia Dortmund und als Titelverteidigerin des German Handball Awards der Frauen, repräsentiert Grijseels den weiblichen Handballbereich des HV Westfalen. 
  • Marie Michalczik, ein im Verband bestens bekanntes Nachwuchstalent des weiblichen Handballbereiches. In Ahlen gestartet und nun bei Blomberg in Lippe aktiv, Michalczik beweist westfälische Treue und kandidiert ebenfalls für den German Handball Award der Frauen. 
  • Lukas Zerbe, Nationalspieler und Handball-Bundesligist beim TBV Lemgo in Lippe. Handballbegeisterte sympathisieren mit dem eingeborenen Lemgoer und schlagen ihn als Kandidaten für den Publikumsliebling vor. 
  • Dana Bleckmann, 2016 mit einem Zweitspielrecht bei Borussia Dortmund gestartet, ist sie heute kaum noch aus dem Bundesliga-Team der Borussia wegzudenken. Dana Bleckmann kandidiert in der Kategorie „Überraschung des Jahres“ bei den German Handball Awards. 
  • Jerrit Jungmann, in Minden beim BHC Beaching Bad aktiv, kandidiert der Westfale als Beachhandballer des Jahres bei den German Handball Awards. 
  • Frank Carstens, als ehemaliger CO-Trainer des DHB und langjähriger Trainer des Bundesligisten GWD Minden, repräsentiert er die Trainerqualitäten des HV Westfalen. Carstens steht er zur Wahl in der Kategorie Trainer. 

Hier geht es zur Abstimmung: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-148145.html?fbclid=IwAR0AgSKNIkyg8EU13W1uVt6NFuBkuR9jdl-2tqwzLj9Ift6-Kq_fTxwIVGQ 

Wir wünschen sowohl den Nominierten des HV Westfalen, als auch den weiteren Kandidaten viel Erfolg bei den Abstimmungen und ein erfolgreiches Handballjahr! 

Quelle: handball-world.news

(JH) 

Zurück

Online Video-Fortbildungen für Trainer*innen

Deutschlandweit einzigartiges Angebot des HV Westfalen

Der Handballverband Westfalen startet gemeinsam mit dem Anbieter iCoachHandball ein deutschlandweit einmaliges Angebot mit einem umfangreichen Videoportal und professionellen Video-Fortbildungen für Trainer*innen zu verschiedenen Themengebieten im Handball. Vom Abwehr-, Schlagwurf- und Außentraining, über Torwart-Training bis hin zum speziellen Athletik-Training für Handballer stehen ab sofort detaillierte Video-Serien unter anderem mit Auswahl-Trainer*innen und -Spieler*innen des HV Westfalen für eine kleine Pauschale Online zum Abruf auf der Internetseite des HV Westfalen bereit. 

Zum Video-Portal